Glowing Green Smoothie

 

glowing_green_smoothie

Wie Ich im Artikel “Jetzt sind wir also zu viert!” schon berichtet habe, wurde die gesunde Ernährung in den letzten Wochen des absoluten Baby-Chaos bei uns eher hinten angestellt.

Langsam kehrt nun wieder etwas Ruhe ein und damit auch der Wunsch nach mehr “grün” im Bauch.

Da der Smoothie für mich immer noch die schnellste, einfachste und dazu noch leckere Möglichkeit ist, mit einem Schlürf gleich mehrere Obst- und Gemüseportionen für mich und meine Liebsten abzuhaken, gehört der grüne Smoothie gerade schon wieder zu unserem Morgenritual.

Anzeige

Und da Ich mir gerade fast täglich die Lippen nach dem im Netz schon fast berühmten “Glowing Green Smoothie” von Kimberly Snyder lecke, wird es höchste Zeit dieses Rezept hier mit Euch zu teilen.

Grünzeug satt und trotzdem sehr fruchtig. Dies ist eines der wenigen Smoothie-Rezepte in dem ich sogar den Geschmack von Sellerie richtig angenehm finde. Für einen nicht wirklich großen Sellerie-Fan wie mich, ist das wirklich eine Leistung. Dazu kommt neben Salat und Spinat noch reichlich süßes Obst und etwas Zitrone, das alles scheint den sonst sehr dominanten Sellerie-Geschmack angenehm in Zaum zu halten.

Ich gebe abweichend vom Originalrezept meistens noch 1/2 Avokado dazu, dann wird das Ergebnis noch etwas cremiger und macht satter.

Die Menge reicht für mindestens 3-4 große Gläser und eins wandert für den Nachmittag bei uns im Schraubglas direkt in den Kühlschrank.

Rezept für Glowing Green Smoothie:

Das brauchst Du (für ca. 1,5 Liter):

  • 500 ml Wasser
  • 2 Hände Babyspinat
  • 1/2 Kopf Römersalat
  • 2 Stangen Sellerie
  • 1 Banane
  • 1 Apfel
  • 1 Birne
  • 1/2 Zitrone (ohne Schale)
  • 1/2 Avokado (optional)
  • 1 Bund Kräuter, z.B. Petersilie, Koriander (optional)

 

So geht’s:

  • Je nach Power des Mixers, am besten erst das Grünzeug mit dem Wasser vorpürieren.
  • Dann das gewaschene Obst (Äpfel und Birnen entkernen) und optional noch die Avokado dazugeben.
  • Auf höchster Stufe des Mixers mindestens eine halbe Minute zerkleinern, bis eine sämige Konsistenz erreicht ist.

 

Wie beschrieben, reicht dieses Rezept für ca. 1,5 Liter Smoothie. Was man nicht schafft, kann man bis zu einem Tag im Kühlschrank aufbewahren oder direkt im Schraubglas einfrieren. Den gefrorenen Smoothie dann einfach Abends in den Kühlschrank stellen und morgens frisch aufgetaut genießen.

Anzeige

Hier findet Ihr noch mehr Tipps und Tricks rund um die Smoothie-Zubereitung. 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

NEUES E-BOOK

LIEBLINGSPRODUKT:

KEINEN TIPP MEHR VERPASSEN?

NEUSTE ARTIKEL

Regenbogen-Spinat-Salat mit Feta und Erdbeeren
5. September 2019
Rohkost Brownies ohne Zucker
14. August 2019
Ananas-Kurkuma-Smoothie
9. Juli 2019
Anzeige