Glücks-Schüssel á la MY DAILY GREEN

Schuessel mit Gesunde Gluecks Schuessel vegetarisch

Na wenn das heute mal nicht wieder richtiges “Eintopf-Wetter” ist oder?

Eigentlich mag Ich das Wort “Eintopf” nicht. Keine Ahnung warum. Das Wort trifft den Nagel natürlich ziemlich genau auf den Kopf, da man einfach alles was man so hat und mag in einen Topf knallt.

Hm, Ich glaube meine Assoziationen mit diesem Wort sind einfach keine besonders positiven. Habe Ich als Kind vielleicht keine leckeren Eintöpfe gegessen? Auf jeden Fall machte Ich lange eine großen Bogen um Eintöpfe aller Art.

Anzeige

Mittlerweile ist das anders. “Eintopf” gibt es bei uns sehr oft, in vielen Variationen und unterschiedlichen Farben. Gleich ist meistens nur das warme Glücksgefühl, dass sich nach dem Weglöffeln mit vollem Bauch einstellt.

Daher habe Ich den “Eintopf” bei uns in “Glücks-Schüssel” umgetauft. Trifft es für mich besser und nun stimmt auch das passende Bild wieder bei mir im Kopf.

In unserer “Glücks-Schüssel” landet meistens sehr viel Gemüse, außerdem Kichererbsen, Linsen und/oder Bohnen , viel Ingwer, Knoblauch und Kurkuma, da wird  einem selbst im kältesten Winter wieder schnell warm ums Herz. Reis oder Quinoa passt übrigens auch sehr gut dazu.

Ich koche am Liebsten eine riesen Topf, da sich so eine “Glücks-Schüssel” wunderbar über mehrere Tage essen lässt. Perfekt auch zum Mitnehmen ins Büro oder zum Einfrieren für glücksarme Stunden.

Und für unseren 2-jährigen lässt sich so auch immer wieder neues Gemüse entdecken (oder auch verstecken!).

Rezept für meine Glücks-Schüssel:

Das brauchst Du:

  • 1 Teelöffel Kokosöl oder Ghee
  • 1 Stück Lauch (ca. 5 cm) oder eine kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück frischen Ingwer (ca. 3 cm)
  • 1 Stück frischen Kurkuma (ca. 3 cm) (oder 1 Teelöffel Pulver)
  • Chili und Pfeffer nach Geschmack (ca. 1/4 Teelöffel getrocknet)
  • 1 Teelöffel Meersalz
  • 1 Fenchel
  • 1 Zucchini
  • 1 kleiner Brokkolie
  • 1 große Möhre
  • 2 Büchsen Cocktailtomaten á 400 ml
  • 150 Gramm rote Linsen (gewaschen)
  • 1 Büchse gekochte Kichererbsen á 400 Gramm
  • 1 Liter Wasser
  • Deko: Etwas Kresse oder frischer Koriander, optional: Jogurt oder Kokosmilch, Schwarzer Sesam

 

Anzeige

So geht’s:

  • Kokosöl oder Ghee in einem großen Topf erhitzen und die gehackten Zwiebeln und Knoblauch anbraten.
  • Ingwer, Kurkuma und Chili dazugeben und kurz mit anschwitzen (nicht verbrennen lassen!)
  • Tomaten, Linsen, Wasser und Salz ergänzen und gut umrühren.
  • Für ca. 15 Minuten köcheln lassen, anschliessend das ganze geschnittene Gemüse dazugeben.
  • Weitere 10 Minuten kochen und am Schluss mit den Kichererbsen auffüllen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Jede Schüssel optional mit etwas Jogurt (oder vegan: Kokosmilch), Kresse oder frischem Koriander und schwarzem Sesam anrichten.
  • Weglöffeln.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

NEUES E-BOOK

LIEBLINGSPRODUKT:

KEINEN TIPP MEHR VERPASSEN?

NEUSTE ARTIKEL

Regenbogen-Spinat-Salat mit Feta und Erdbeeren
5. September 2019
Rohkost Brownies ohne Zucker
14. August 2019
Ananas-Kurkuma-Smoothie
9. Juli 2019
Anzeige