Glutenfreier Kokos-Hirse-Brei ohne Zucker

Schuessel mit Gesunder Kokos Hirse Brei glutenfrei

Hier noch ein weiteres meiner Lieblings-Frühstückchen, mein Kokos-Hirse-Brei mit frischem Obst.

Da Ich ja gerade viel mit glutenfreien Nahrungsmitteln experimentiere, bin Ich bei möglichen Getreidesorten ziemlich schnell auf Hirse gestossen.

Hirse – what the heck?

Hirse ist nicht nur glutenfrei, sondern auch sehr viel basischer als viele andere Getreidesorten und voller wertvoller Proteine. Noch obendrauf gibt’s Vitamin B, Magnesium, Kalium und sehr viel Eisen, was mir gerade in der Stillzeit zu gute kommt. Hirse schmeckt leicht nussig und lässt sich sowohl süß als auch herzhaft zubereiten. Aus 1 Tasse ungekochter Hirse werden hinterher ca. 3 Tassen gekochte Hirse.

Anzeige

Bei mir schmeckt der Brei ein wenig wie warmer Milchreis, da Ich ihn gerne mit viel Zimt esse, das ist aber natürlich kein Muss. Das tolle an diesem Rezept ist, dass es lange satt macht, sich morgens schnell zubereiten lässt und nur gesunde Nahrungsmittel drin sind. Da man mit einem Baby oft froh ist, wenn man überhaupt zum Essen kommt, also genau das richtige für gestresste Still-Mamas.

Ich lasse die Hirse eine Nacht in kaltem Wasser ziehen. Durch das Einweichen von Getreide werden schwerverdauliche Proteine und andere unerwünschte Stoffe wie Phytinsäure neutralisiert und gleichzeitig wertvolle Enzyme und Mineralieren aktiviert. Nach dem Einweichen spüle Ich die Hirse mit heissem Wasser ab, das verbessert den Geschmack noch mal enorm.

Statt Hirse kann man übrigens auch einfach Haferflocken benutzen. Dann wird es ein zimtiges Kokos-Porridge.

Glutenfreier Kokos Hirse Brei mit Goji Beeren ohne Zucker

 

Rezept für glutenfreien Kokos-Hirse-Brei:

Das brauchst Du (für 2 Portionen):

So geht’s:

  • Eingeweichte und gewaschene Hirse im Verhältnis 1:2 in Wasser für ca. 20 Minuten kochen, dann 5 Minuten ziehen lassen.
  • Kokosöl in einem Topf erhitzen.
  • Halbe Banane in kleine Stücke schneiden und in Öl anschwitzen. Optional noch Erdnussmus dazugeben.
  • Gekochte Hirse und Kokosmilch hinzugeben und leicht einkochen lassen.
  • Wird der Brei zu dick, etwas Wasser dazu. Ist er zu flüssig gebe Ich mehr Hirse oder etwas Chia-Samen dazu.
  • Ich würze nun mit viel Zimt, aber jeder wie er mag…
  • Den fertigen Brei garniere Ich am liebsten mit Heidelbeeren, Goji-Beeren und etwas Kokosflocken.
  • Hmmmmmm…..

Zeitspar-Tipp:

Anzeige

Ich koche Hirse immer in großen Portionen und lagere Reste in einem Schraubglas im Kühlschrank. Auch der fertige Brei lässt sich wunderbar mehrere Tage wieder aufwärmen oder als kalter Snack mit in den Park nehmen.

 

 

5 Antworten
  1. So viele wunderbar leckere gesunde Rezepte auf deiner Seite!
    Ich war auf der Suche nach einem Rezept mit Hirse und Kokosmilch und siehe da, ich bin fündig geworden, wird morgen zum Frühstück gleich ausprobiert, schmeckt so einem Kokos-Suchti wie mir bestimmt sehr gut! :)

    Auf meinem Blog gibt’s auch gesunde Frühstücksideen und weitere Tipps für eine ausgewogene gesunde Ernährung! ;)

Hinterlasse einen Kommentar

NEUES E-BOOK

LIEBLINGSPRODUKT:

KEINEN TIPP MEHR VERPASSEN?

NEUSTE ARTIKEL

So klappt’s bei mir mit dem Meditieren
3. Mai 2018
5 gesunde Frühstücks-Ideen
3. April 2018
Gesunde Kokos-Schoko Ostereier ohne Zucker
26. März 2018
Anzeige